Über uns

In der Region Aue-Schwarzenberg wollen wir uns an alle Menschen mit Augenproblemen, gleich welcher Art, wenden. Gleichzeitig möchten wir Angehörigen ein zuverlässiger Zuhörer, Ratgeber und Helfer sein.
Auch andere Interessierte, insbesondere Mitarbeiter von Ämtern und Behörden, möchten wir umfassend informieren. 

Wir möchten insbesondere auch sozial schwache Bürgerinnen und Bürger mit unseren niederschwelligen Angeboten erreichen. Schwerpunkt unserer Arbeit ist die unmittelbare, ortsnahe Arbeit für und mit blinden und sehbehinderten Menschen. Uns verbinden vielfältige gemeinsame Freizeitaktivitäten im sportlichen bzw. kulturellen Bereich, wobei
wir ganz bewusst besonderen Wert auf das Zusammensein von blinden bzw. sehbehinderten Menschen einerseits und sehenden Menschen andererseits legen.
Wir gehen gemeinsam Kegeln, wandern und besuchen Konzerte.

Außerdem sind wir als Experten in eigener Sache Ansprechpartner, wenn es um
die Lösung behinderten- bzw. regionalpolitischer Fragen geht. Wir möchten uns
mit aller Kraft dafür einsetzen, die Sicherheit und Mobilität blinder und sehbehinderter Menschen insbesondere im öffentlichen Raum zu verbessern.
 
Daneben unterstützen wir gern die Menschen, die sich für noch mehr Barrierefreiheit
im Raum Aue-Schwarzenberg engagieren möchten, mit dem Wissen und den Erfahrungen selbst Betroffener. 

Derzeit setzen wir uns z.B. für die barrierefreie Gestaltung von Internetseiten und des "Museums für bergmännische Volkskunst" in Schneeberg sowie für eine noch bessere Nutzbarkeit des ÖPNV ein.
Auch in Krankenhäusern haben wir schon umfassend darüber informiert, was nötig ist,
um blinde und sehbehinderte Menschen noch besser mit einbeziehen zu können.
Eine enge Zusammenarbeit verbindet uns mit der Behinderten- und
Seniorenbeauftragten des Erzgebirgskreises Frau Helga Dittrich: Wir konnten in der
Vergangenheit beispielsweise Auskünfte darüber geben, in welcher Form die
Beschilderung des Landratsamtes erfolgen sollte und wie PDF-Dokumente bzw.
Druckerzeugnisse gestaltet werden sollten, um diese auch für blinde und
sehbehinderte Menschen lesbar zu machen. 


Helfen Sie mit, auch Ihre Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen
nutzbar zu machen!
 
Gern erklären wir ihnen:
- ob Sie Anspruch auf Blindengeld oder andere Nachteilsausgleiche haben
- wo man einen Schwerbehindertenausweis beantragt
- wie Sie nach einer Erblindung oder Verschlechterung des Sehvermögens wieder
selbständig werden können

- welche Hilfen es für Haushalt und Beruf gibt
- wie Sie einen Führhund bekommen können
- wo man einen weißen Stock bekommt und wer Ihnen zeigt, wie man ihn benutzt
- wie Ihre berufliche Zukunft aussehen könnte
- und noch vieles andere mehr.
Fragen Sie uns - wir antworten gern!


- Haben Sie schon wieder von einer Behörde einen Brief bekommen, den Sie nicht
lesen können, ein Formular, das Sie nicht ausfüllen können?

- Sie haben einen Termin bei der Bank, beim Arzt oder einer Behörde und haben
keine Begleitung?

- Würden Sie sich freuen, wenn Ihnen hin und wieder jemand die Zeitung, Bücher
oder Post und Beipackzettel von Medikamenten vorlesen würde?

- Möchten Sie gern einen kleinen Spaziergang unternehmen und trauen es sich allein
nicht mehr zu?

- Sie benötigen ein Hilfsmittel bzw. möchten wissen, wo Sie es bekommen und wie
dieses funktioniert?

- Wollen endlich wieder selbstständig lesen und schreiben können?
- Sind Sie allein und würden einfach nur mit jemandem reden, der ähnliche Probleme
hat oder Ihnen einfach nur zuhört?
Kein Problem - wir helfen Ihnen gern!


Die Integration blinder und sehbehinderter Menschen in die Gesellschaft möchten wir
auch durch die Präsenz unserer blinden und sehbehinderten Mitglieder in Schulen
und Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche bewirken. So wird es möglich,
gegenseitiges Interesse und Verständnis füreinander zu entwickeln und zu fördern.
Wir würden uns freuen, auch in Ihrer Schule/Freizeiteinrichtung einmal etwas vom
Leben eines blinden bzw. sehbehinderten Menschen erzählen und zeigen zu können.
Bitte rufen Sie uns bei Interesse an oder schicken Sie einfach eine E-Mail. Betroffene,
die unsere Angebote bereits einmal in Anspruch genommen haben, sind dankbar und
freuen sich, wenn sie erkennen, wie sehr ihnen geholfen werden kann, egal welche
Art Hilfe sie benötigen. Nicht zuletzt gibt die Vereinsarbeit auch jedem die
Möglichkeit, selbst anderen Menschen zu helfen und damit das Gefühl, trotz
Behinderung, gebraucht zu werden. Dafür sind wir auf die Unterstützung von Jung
und Alt angewiesen. Rufen Sie uns doch einfach an oder kommen sie zu unserer
nächsten Sprechstunde in die Albrecht Dürer Grundschule, rechter Eingang,
Erdgeschoss, Postplatz - jeden 3. Donnerstag im Monat in der Zeit von 14 - 16 Uhr.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? 
Möchten Sie ordentliches Mitglied oder Fördermitglied werden?
Ja? Dann füllen Sie einfach den entsprechenden Aufnahmeantrag aus, unterschreiben Sie die Datenschutzerklärung und geben/schicken Sie uns den ausgefüllten Antrag für ordentliches oder förderndes Mitglied und die unterschriebene Datenschutzerklärung.

Verein Blinder und Sehbehinderter Aue-Schwarzenberg e.V.
Postplatz 3
08280 Aue

Unser Vorstand:
Renate Müller - Vorsitzende
Birgit Kaiser - Stellvertr. Vorsitzende
Gabriela Weck - Schatzmeister
Ursula Golde - Beisitzer
Rudolf Zettl - Beisitzer


Bankverbindung
Erzgebirgssparkasse
IBAN: DE43 8705 4000 3609 0003 08
BIC: WELADED1STB